FANDOM


Das Dojo auf dem CHERUB- Campus wurde von einer Chinesischen Firma gespendet, nachdem eine CHERUB- Agentin in den Produkten der Firma giftige Teilchen entdeckt hatte. Damit rettete die CHERUB- Agentin hunderte von Menschenleben und ersparte der Firma Millionen an Yen. In dem Dojo finden jährlich die CHERUB-Campus-Karate-Meisterschaften statt.